Tierschutz betrifft jeden!

Überfüllte Tierheime und verwilderte Katzenpopulationen,
die sich unkontrolliert vermehren - in einem Wort: Katzenelend.

Katzenelend komplett zu verhindern ist nur schwer möglich,
aber jede/r verantwortungsbewußte und tierliebe Katzenbesitzer/in kann helfen Katzenelend zu verringern,
z.B. in dem er/sie seine freilaufende Katze(n) kastrieren lässt.

Lesen Sie hier

>> die Empfehlung des Landestierschutzbeirats von Baden-Württemberg zur Regulierung von Katzenbeständen.

 

... und auch das hilft!

Laut einer Pressemitteilung der Pressestelle des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg vom 23.04.2016 fördert das Land in 2016 und 2017 ein Projekt zur Kontrolle der Populationen frei lebender Katzen mit insgesamt 60.000 Euro.

Mehr Informationen zur Pressmitteilung von Ministerialdirektor Reimer >> hier.

 

 

 

 

 

Weitere Bereiche unserer Internetseite

Unsere Gruppen

Mitgliederbereich

Facebook

Katzenvermittlung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suchmeldungen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach oben